Limburgs Museum Venlo

Über das Museum

Ein Besuch im Limburgs Museum ist wie eine Entdeckungsreise durch die Zeit – eine Begegnung mit Menschen, die so sind wie wir selbst, und in denen sich unsere eigenen Empfindungen spiegeln: “Was du siehst, bist du selbst!” Das Museum erzählt bedeutsame Geschichten. Inspirierende Geschichten, die die eigenen Erinnerungen wachrufen. Entdecken Sie mehr über die Limburger Geschichte und Kultur!

WAS ICH SEHE, DAS BIN ICH SELBST! Gehen Sie auf Spurensuche und entdecken Sie die vielfältigen Themenbereiche der Dauerausstellung:

  • Die neu gestaltete Präsentation ‘Vom Neandertaler bis zum Städter’ vermittelt einen einzigartigen Überblick über die Limburger Bodenschätze der prähistorischen Zeit, der Römerzeit und des Mittelalters. Eine fast 100 Meter lange Landschaftswand zeigt, wie sich Limburg im Laufe der Jahrhunderte durch Klimaeinflüsse und die Anwesenheit des Menschen verändert hat.
  • Und wussten Sie schon, wo die schönen Gebrauchsgegenstände und der Hausrat aus dem Mittelalter hauptsächlich gefunden werden? Dann werfen Sie doch mal einen Blick in die mittelalterliche Sickergrube und machen Sie einen Streifzug durch die Stadt von einst. Kinder können hier – genau wie ein Archäologe – versuchen, Scherben zu einem schönen Becher zusammenzufügen.
  • Oder entdecken Sie eine Burg im Mittelalter sowohl von innen und als auch von außen.
    In Limburg gab und gibt es immer noch zahlreiche Burgen.
  • Das Historoskop vermittelt Geschichte auf eine etwas andere Art: 150.000 Jahre in 25 Minuten. Ein eindrucksvolles multimediales Theater über die Geschichte des Landes von Maas und Rhein.
  • Miteinander! So lautet das Motto des Ausstellungsbereichs, der die verschiedensten Aspekte des Vereinslebens und der Festkultur thematisiert. Vom Fußball bis zum Brieftaubensport, vom Karneval bis zum Schützenfest. Entdecken Sie die Traditionen, Vereine und Feste von Limburg! Das Vereinsleben ist für viele Limburger ein Synonym für Spaß, Wärme, Geselligkeit und soziale Kontakte. Wo sich Menschen begegnen, wächst der soziale Zusammenhalt.
  • Was macht jemand zu einem Limburger und welchen Einfluss hat der Zuzug von Migranten auf die Mentalität der einheimischen Bewohner? Ein Rückblick auf zweihundert Jahre Geschichte. Limburg entsteht immer wieder neue. Ein Rückblick auf zweihundert Jahre Geschichte.
  • Kleider machen Leute! Eine Auswahl aus mehr als 200 Jahren Kleidungsgewohnheiten und Trachten spiegeln die Entwicklung der Kleidungsgewohnheiten von 1795 bis heute.
  • Zu Tisch! Küchen, Kochutensilien und Geschirrarten aus verschiedenen Zeiten zeigen, wie sich die Esskultur in unterschiedlichen Haushalten im Lauf der Jahre verändert hat. Wenn man die Kühlschränke öffnet, sieht man, was der Großvater einst gegessen hat und wie es zubereitet wurde. Für Kinder, die Lust bekommen haben, selbst zu kochen, gibt es hier eine kleine Spielküche!
  • Macht zwischen Himmel und Erde. Treten Sie ein in die kleine Kirche! Kommen Sie zur Ruhe in der friedlichen Atmosphäre dieser modernen Kirche. In der Kirche gibt es eine wunderschöne Sammlung von Heiligenstatuen. Ihre Rolle bei den Ritualen und den Erzählungen des christlichen Glaubens wird in einer Multimedia-Vorführung dargelegt.

Was gibt's hier noch

Im Limburgs Museum gibt es immer etwas zu tun! Das Limburgs Museum ist ein dynamisches kulturhistorisches Museum, das Geschichten über Limburger Menschen erzählt und darstellt, wobei Familien, Kinder und Jugendliche die wichtigsten Zielgruppen sind. Die Sammlung des Limburgs Museum veranschaulicht deren Geschichten und lädt zur Interaktion ein.

Das Museum zeigt sensationelle Wechselausstellungen und spannende Veranstaltungen, die stets für Aufsehen sorgen.

Tipps rund ums Museum

Das Limburgs Museum ist ein Museum, das – bei schönem wie bei schlechtem Wetter – ein tolles Ausflugsziel für die ganze Familie ist. Eine sinnvolle Freizeitgestaltung für alle. Hier gibt es jede Menge Interaktion und jede Menge zu sehen und zu erleben! Besucher kommen hierher für (aufsehenerregende) und innovative (Wechsel-) Ausstellungen und abwechslungsreiche Veranstaltungen. Auch das Gebäude des Limburgs Museum hat eine eigene Geschichte und schafft durch seinen Werdegang, seinen Standort und seine besondere Architektur einen interessanten Mehrwert.

Pausenzeiten

Fühlen Sie sich in unserem Museumscafé wie zuhause! In unserem Museumscafé steht die gemütliche Familienatmosphäre an erster Stelle. Treffen Sie Ihre persönliche Wahl aus den überraschenden Speisen und Getränken. Das Museumscafé hat von Dienstag bis Sonntag von 10:30 bis 17:30 Uhr geöffnet. Für Gruppen hat das Museumscafé auch nach 17:30 Uhr oder vor 10:30 Uhr geöffnet (Reservierung erforderlich). Gruppenbesuch? Stellen Sie Ihr eigenes Programm zusammen für Ihr Tagesausflug mit einem Gruppe. Bei Fragen und/oder für Reservierungen können Sie sich mit Karin Kuijpers/Jacqueline Bonekamp in Verbindung setzen: telefonisch über +31 (0)77 – 352 2112 oder per E-Mail an reserveringen@limburgsmuseum.nl.

Allgemeines Infos / Symbole

Zugänglichkeit

Das Limburgs Museum verfügt über einige spezielle Einrichtungen für gehbehinderte Besucher. Im Museum gibt es Aufzüge und Behindertentoiletten, die für Rollstühle geeignet sind.

Für körperbehinderte Besucher und Besucher, die schlecht zu Fuß sind, hält das Museum einige Rollstühle bereit. Diese Rollstühle können im Voraus über +31 (0)77-352 21 12 oder info@limburgsmuseum.nl reserviert werden. Das Museum ist auch für Besucher mit einem Rollator zugänglich.

Das Museum ist nicht für Elektromobile zugänglich. Besucher, die ein Elektromobil fahren, können einen »E-Motion-Rollstuhl« ausleihen. Bei diesem Rollstuhl wird die Muskelkraft des Rollstuhlfahrers, die dieser für den Greifreifen benötigt, durch zwei kompakte Elektromotoren in den Rädern unterstützt. Dieses Prinzip ist mit dem Antrieb eines E-Bikes vergleichbar. Besucher mit eingeschränkter Muskelkraft können so vollkommen selbständig das Museum besuchen.

Registrierte Begleithunde sind in unserem Museum erlaubt (sonstige Haustiere sind nicht erlaubt).

Größere Gruppen Gehbehinderter mit Rollstuhl oder Rollator können – nach vorheriger Anmeldung – von einem extra großen Dienstaufzug Gebrauch machen. Melden Sie einen derartigen Besuch bitte im Voraus über +31 (0)77 | 352 2112 oder über info@limburgsmuseum.nl an. Es ist auch möglich, ein maßgeschneidertes Programm zu buchen. Erkundigen Sie sich diesbezüglich in unserer Abteilung Sales & Reservierungen über +31 (0)77 | 352 2112 oder reserveringen@limburgsmuseum.nl nach den Möglichkeiten.