Niederrheinisches Freilichtmuseum Grefrath

Über das Museum

Im Niederrheinischen Freilichtmuseum in Grefrath wird Geschichte lebendig. Umgeben von Bauerngärten, Streuobstwiesen und Kopfweiden veranschaulichen historische Hofanlagen und bäuerliche Werkstätten wie Menschen der Region in der Vergangenheit lebten und arbeiteten. Das Herzstück des Museums ist die denkmalgeschützte Dorenburg. Die Wasserburg beherbergt wechselnde Sonderausstellungen zu kulturhistorischen Themen.

Was gibt's hier noch

Ein Museum im Museum ist das Spielzeugmuseum des Niederrheinischen Freilichtmuseums. Auf insgesamt drei Etagen lässt sich die fantastische Welt des Spielzeugs der letzten 150 Jahre erkunden – von der Puppenstube bis zur Spielekonsole. Der besondere Tipp ist die Modelleisenbahn in der obersten Etage des Spielzeugmuseums. Zu festen Zeiten werden hier die verschiedenen Modelleisenbahnen vorgeführt.

Tipps rund ums Museum

In direkter Nachbarschaft des Niederrheinischen Freilichtmuseums befindet sich der Grefrather EisSport & EventPark und das Freibad Dorenburg. Sportlich geht es auch im Kletterwald Niederrhein und der Kletterhalle Clip’n’Climp zu, beide liegen jeweils etwa 15 Kilometer vom Museum entfernt.

Pausenzeiten

Zu einem Picknick im Grünen laden Sitzgruppen und Spielplätze mit großzügigen Wiesenflächen ein. Bollerwagen für den Transport der Picknick-Utensilien können gegen einen Pfand von 2 Euro am Eingang des Museums ausgeliehen werden. Die Museumsgaststätte „Pannekookehuus“ mit Biergarten hält eine umfangreiche Speisenkarte mit Pfannkuchen für jeden Geschmack bereit. Sie ist auch außerhalb der Öffnungszeiten des Museums zugänglich. Genaue Öffnungszeiten erfragen!

Zugänglichkeit

Besucher im Rollstuhl können das Museum über den Eingangsbereich problemlos erreichen. Die Wege auf dem Museumsgelände sind befestigt und weitgehend eben. Die Erdgeschosse der Dorenburg, der Gebäude in den Hofanlagen und der Werkstätten sowie die Museumsgaststätte sind ebenerdig zugänglich. Die einzelnen Etagen des Spielzeugmuseums und in der Dorenburg sind über einen Aufzug zu erreichen. Behindertengerechte Toiletten befinden sich im Eingangsgebäude, in der Gerberei sowie am Spielzeugmuseum. Rollstühle und Rollatoren können kostenlos an der Kasse ausgeliehen werden.

Zusatzinfos

Kostenlose Museumsspiele und Entdeckertaschen für Gruppen und Schulklassen der Jahrgangsstufen 2 bis 7 sind an der Kasse erhältlich! Auf dem Museumsgelände gibt es zahlreiche Informationstexte in deutscher Sprache. In Niederländisch und Englisch sind die Texte als kostenlose Broschüre an der Museumskasse erhältlich.