Vrijheidsmuseum

Über das Museum

Das Freiheitsmuseum liegt in der wunderschönen grünen Hügellandschaft Groesbeeks.

Das Museum befindet sich in Grenznähe zu Deutschland und mitten im Gebiet von zwei der bedeutendsten Kriegsschauplätzen an der Westfront während des Zweiten Weltkriegs: Market Garden und Veritable (Schlacht im Reichswald).
Es handelt sich hier um einen Publikumsmagnet für Jung und Alt aus dem In- und Ausland. Die Besucher erleben die faszinierende Geschichte von Krieg und Freiheit ohne Grenzen sowohl in den Niederlanden als auch in Deutschland sowie innerhalb und außerhalb Europas. Es gibt nie nur eine Geschichte. Im Museum wird der Zweite Weltkrieg aus unterschiedlichen Perspektiven sehr facettenreich präsentiert, dabei wird der Zusammenhang mit dem 20. Jahrhundert und der Aktualität hergestellt. Der Besucher wird herausgefordert, kritisch über die Freiheit von damals und heute nachzudenken; dabei sind Erleben, Interaktivität und besondere Exponate zentrale Begriffe.  Aber auch das nachhaltige und einem Fallschirm nachempfundene Gebäude, der 12 Meter hohe Dome, ist an sich bereits eine Attraktion. Von der Terrasse hat man einen fantastischen Panoramablick auf die historische Landschaft von damals.

Was gibt's hier noch

  • Modell von Operation Market Garden
  • Diorama der berühmten Waal-Überquerung
  • Eine monumentale Ehrenkuppel
  • Freiheitsplatz und Menschenrechte-WandViele Wechselausstellungen, aktuell:
  • „Die SS: Vielschichtiger Extremismus“

Tipps rund ums Museum

Das Freiheitsmuseum liegt in einer wunderschönen Landschaft im Gelderland. Es ist das einzige Museum über den Zweiten Weltkrieg, das sich sowohl im Gebiet der Operation Market Garden als auch dem der Rheinlandoffensive befindet. In den letzten beiden Kriegsjahren spielte das deutsch-niederländische Grenzgebiet eine Hauptrolle auf der Weltbühne, mit weitreichenden Folgen für die Zivilbevölkerung. Tipp: Battlefieldtour: Bustouren durch das Rijk van Nijmegen zu den Landungsgebieten und Denkmälern der Operation Market Garden, der größten Luftlandeoperation aller Zeiten. Diese Ausflüge kann man mit einer Führung zu den Schlachtfeldern der Rheinlandoffensive (Operation Veritable) ergänzen.

Pausenzeiten

In unserem Museumscafé mit Panoramablick haben Sie unter anderem die Auswahl zwischen Kaffee, Tee, Erfrischungsgetränk, Befreiungsgebäck und überbackenem Toast. Auch bietet das Museum auf Anfrage Lunchbuffets an. Im Umfeld des Museums gibt es viele Restaurants und Möglichkeiten für ein Picknick im Grünen.

Zugänglichkeit

Das Museum verfügt über einen großen kostenlosen Parkplatz und Parkplätze am Haupteingang. Im Fahrradschuppen gibt es eine Ladestation für Elektrofahrräder. Das gesamte Museum ist für Rollstuhlfahrer zugänglich. Es stehen ein paar Rollstühle zur Verfügung.