Sütterlin-Schreibwerkstatt im Historischen Klassenzimmer

Themenfelder
Historisches Klassenzimmer
Ausstellung
Dauerausstellung
Zielgruppen
SEK I-II
Lehrplanbezüge
Deutsch | Kunst | Religion | Geschichte | Darstellen und Gestalten
Format
Workshop
Dauer
60 – 180 Minuten
Teilnehmerzahl
max. 32
Kosten

ab 5,00 Euro pro Schüler

Inhalt

In der Volksschule war das Fach Schreiben von großer Wichtigkeit, da es die Konzentration, Koordination und Motorik der Schüler förderte. Heute wirkt die alte Deutsche Schrift, von 1915 – 1941 die Sütterlinschrift, wie ein besonderer Kunststil, den man nicht einfach dahinschreiben kann, sondern kalligraphieren muss. Zur Förderung und Erhaltung dieses Kulturgutes, bietet das Niederrheinische Museum den Schulklassen an, intensiver in die Materie einzusteigen, um den „Geheimcode“ Sütterlin entziffern und schreiben zu lernen.

Hinweise, Vor- und Nachbereitung

Künstlerisch interessierte Schulklassen können diesen Workshop zu einem Atelier erweitern, in dem Feder und Tusche auf verschiedenen Papieren zu kreativen Ideen anregen. Ob Bild mit Schrift oder Schrift als Bild oder Tuschfederzeichnungen – die alten Schulutensilien versprechen kunstvolle Arbeiten.

Modul-Handout